Walkact

HAMBURGER WALK ACT

Man, der walk act, das ist ein Thema über das ich einen ganzen Roman schreiben könnte, welcher sich als furchtbares Drama entpuppen würde.

Denn wenn man den gesamten Kleinkunstmarkt betrachtet, dann findet man tatsächlich unter keiner Sparte so viele Nichtskönner und Scharlatane wie unter den so genanten „walk acts“ oder „walking acts“.

Schauen sie sich doch einfach mal im Internet um. Geben sie mal den Begriff ein. Sie werden auf Heerscharen falscher Kellner, komischen Hausmeister, lustiger Putzfrauen stoßen, die lautstark billige, abgedroschene Komik präsentieren und es tatsächlich schaffen jeden wirklich unterhaltsamen Moment auf Ihrer Veranstaltung zu ruinieren.

Also, falls Ihre Gäste nicht schon mit über 2 Promille zu Ihrer Veranstaltung kommen, überlegen Sie sich bitte genau, welchen „walk act“ Sie buchen. Denn Ihre Gäste sollen ja Spaß haben und sich nicht fremdschämen müssen. Das Niveau der angebotenen „walking acts“ ist tatsächlich zum größten Teil völlig unterirdisch. In Hamburg finden Sie jedoch viele vergleichsweise gute, unterhaltende Programme. Damit meine ich nicht nur mich, sondern viele ansässige Kollegen.

Falls sie also, was Sie nicht machen sollten, einen walk act blind aus dem Internet buchen, dann ist es schon mal nicht schlecht, wenn er aus Hamburg kommt.

Über die Qualität der deutschen „walk acts“ habe ich mich ja schon ausgelassen.

Die wirklich universelle Regel: „Du kriegst was Du bezahlst“ bestätigt sich auch hier.